Ob Akupunktur bei der Raucherentwöhnung tatsächlich hilft, ist eine oft gestellte Frage. Viele RaucherInnen haben es ausprobiert und sind enttäuscht, weil sie über kurz oder lang wieder mit dem Rauchen angefangen haben.

Akupunktur löst nicht die Ursache, weshalb jemand raucht. Deshalb kann sie bei der Entwöhnung nur eine begleitende Wirkung haben. Wie bei den meisten herkömmlichen Methoden müssen die RaucherInnen aufhören wollen. Willenskraft lässt aber meist nach, sobald es Unannehmlichkeiten gibt oder oft auch, wenn ein schönes Ereignis an den Emotionen rührt.

Wenn Sie sich gerne aus Überzeugung von der ungesunden Gewohnheit des Rauchens befreien wollen, coache ich Sie gerne mit einer nachhaltig wirkenden Methode zur Selbsthilfe gegen die Lust nach der Zigarette und gegen den Gewohnheitsgriff. Ohne Nadeln, ohne Nikotinersatzpräparate oder andere Suchtverschiebungen! 

Was Sie mitbringen dürfen:

  • Zweifel, ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist
  • die Überzeugung, Sie müssten erst richtig aufhören wollen
  • die Erwartung, dass das Aufhören schwierig ist
  • Angst, dass es Ihnen nicht gelingt
  • die Befürchtung, dass Sie das Rauchen für immer vermissen werden oder
  • dass Sie anfangen zu naschen und zunehmen
  • und/oder andere Gründe, die Sie am Aufhören hindern

Voraussetzung

  • Offenheit, sich auf sich selbst einzulassen
  • Neugier, etwas Neues auszuprobieren